1921 e.V.


Aktuelles


Après-Ski Schirmbar Wochenende mit Christbaumverkauf beim TVN


Am Freitag, 14.12.2018 findet die erste Aprés-Ski Schirmbar Party im Biergarten am Vereinsheim vom Turnverein statt.
Die Schirmbar hat ab 20 Uhr für Sie geöffnet. Von 20-21 Uhr findet eine Happy Hour statt. Lassen Sie sich von weiteren Specials der Aktiven Fußballabteilung überraschen.

Am Samstag, 15.12.2018 öffnet die Schirmbar dann um 10 Uhr für Sie. Von 10-12 Uhr findet der jährliche Christbaumverkauf unserer A(ttraktiven) H(erren) statt. Der Christbaumkauf ist für viele Familien etwas ganz Besonderes. Oftmals landet man auf einem kalten, unbehaglichen Parkplatz und sucht sich durch eingenetzte Bäume. Nicht so bei uns. Unsere AH unterstützt Sie in diesem Zeitraum gerne bei der Suche nach Ihrem Wunschbaum und liefert diesen innerhalb der Gemeinde Neuler auch wieder direkt zu Ihnen nach Hause. Auch wenn Sie sich nicht für einen der Bäume entscheiden können, freut sich unser Team auf Ihren Besuch.
Für das leibliche Wohl sorgt wie bereits gewohnt unsere Theaterabteilung, die wieder Glühwein, andere Heiß- und Kaltgetränke sowie verschiedene Grillwürste für Sie bereithalten wird. In der Schirmbar können Sie sich bei der Aktiven Fußballabteilung während der Live-Wintersport Übertragung mit einem Schnaps auf die Weihnachtszeit einstimmen. Um 15:30 Uhr startet die Übertragung der Fußball-Bundesliga bevor wir am Spielende nahtlos in die zweite Aprés-Ski Party übergehen werden. Auch an diesem Tag findet wieder von 20-21 Uhr eine Happy Hour statt.

Verbringen Sie mit uns ein paar schöne Stunden im Biergarten am Vereinsheim.
An beiden Tagen ist der Eintritt in die Schirmbar frei. Der Einlass erfolgt ab 18 Jahren. Der TVN freut sich auf Ihren Besuch.



Gehfußball - Kicken der anderen Art

Fußballspielen ohne zu rennen - geht das?

Ja.

Gehfußball ist eine der neuen Trendsportarten am Fußballhimmel, die in vielen Europäischen Ländern schon längst praktiziert wird. Und selbst deutsche Lizenzvereine wie Leverkusen, Schalke und Wolfsburg haben denn Trend erkannt.

Ob Jung oder Alt, sie ist für jeden angedacht.

Auch beim TV N wollen wir dieser neuen Art Fußball zu spielen und unserem Hobby weiter nachzugehen eine Chance geben.

Wer Lust hat sich noch ein wenig zu bewegen und nicht nur faul auf dem Sofa rum zu lungern, wir probieren es immer montags um 19.30 Uhr.




    Neuigkeiten


    Zurück zur Übersicht

    14.11.2017

    TVN kann sich nicht belohnen

    Nach der unglücklichen Heimpleite am vergangenen Wochenende gegen die SGM Kirchheim/Trochtelfingen war man sich beim TV Neuler der Lage bewusst, dass nur ein Dreier beim Vorletzten in Heubach wieder etwas Luft auf die Abstiegsränge verschaffen konnte. Das Wetter tat an diesem Tag sein Übriges, um der Bedeutung des Spiels gerecht zu werden.

    In der ersten Hälfte egalisierten sich beide Mannschafften, wobei auf dem kleinen Kunstrasen vor allem mit langen Bällen operiert wurde. Nach fünf Minuten tauchte bereits TVN-Stürmer Denis Dörrer das erste Mal vor dem Keeper auf, war jedoch von dem etwas glücklichen Zuspiel von Benjamin Karasch überrascht und konnte den Schlussmann nicht überwinden. Auch der TSV Heubach kam immer wieder zu gefährlichen Vorstößen und konnte sogar in der 19. Minute in Führung gehen, als Torhüter Heiko Fuchs einen Distanzschuss nicht entscheidend klären konnte. Doch schon kurz darauf wurde Patrick Fuchs am gegnerischen Strafraum in Szene gesetzt, der den Ball am zögernden TSV-Torwart vorbeischieben konnte und zum Ausgleich traf. Im weiteren Verlauf erspielte sich der TVN ein Plus an Spielanteilen, ohne wirklich zwingend zu werden, Heubach blieb vor allem durch Standards gefährlich. Mit diesen Erkenntnissen und dem Spielstand von 1:1 ging es in die Kabinen.

    Nach Wiederanpfiff sollten sich dann die Ereignisse überschlagen: Dem erst zur Halbzeit eingewechselten Tobias Grosz wurde in der 50. Spielminute nach einem taktischen Foul an der Mittellinie vom Schiedsrichter der rote Karton gezeigt. Das Spiel wurde nun zunehmend intensiver und hitziger, es folgten vier gelbe Karten binnen zehn Minuten. Wer den TVN durch die Unterzahl allerdings geschwächt meinte, sah sich eines Besseren belehrt: Die Turner waren nun spielbestimmend, ließen in der Defensive wenig zu und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten auf die Führung. Die Größte ergab sich jedoch erst in der dritten Minute der Nachspielzeit: Nach einem vielversprechenden Torabschluss konnte ein TSV-Spieler den Ball auf der Linie nur noch mit der Hand abwehren, regelkonform entschied der Unparteiische auf Rot und Elfmeter. Jochen Staiger zeigte als Kapitän Verantwortung und schnappte sich das Leder, konnte an diesem Tag jedoch den Ball nicht im Gehäuse versenken und der Torhüter parierte. Unmittelbar danach ertönte der Schlusspfiff.

    Damit konnte sich der TVN leider trotz großem Einsatz nicht mit einem Sieg belohnen und steht nun mit 17 Punkten auf dem zehnten Platz der Bezirksliga-Tabelle, die sich durch einige Spielabsagen nun etwas verzerrt darstellt. Jetzt gilt es im kommenden Heimspiel den um einen Platz und einen Punkt besser gestellten FV 08 Unterkochen zu schlagen, um sich vorerst für die nächsten Wochen der Abstiegssorgen entledigen zu können.



    Zurück zur Übersicht