1921 e.V.


Aktuelles


Gehfußball - Kicken der anderen Art

Fußballspielen ohne zu rennen - geht das?

Ja.

Gehfußball ist eine der neuen Trendsportarten am Fußballhimmel, die in vielen Europäischen Ländern schon längst praktiziert wird. Und selbst deutsche Lizenzvereine wie Leverkusen, Schalke und Wolfsburg haben denn Trend erkannt.

Ob Jung oder Alt, sie ist für jeden angedacht.

Auch beim TV N wollen wir dieser neuen Art Fußball zu spielen und unserem Hobby weiter nachzugehen eine Chance geben.

Wer Lust hat sich noch ein wenig zu bewegen und nicht nur faul auf dem Sofa rum zu lungern, wir probieren es immer montags um 19.30 Uhr.




    Neuigkeiten


    Zurück zur Übersicht

    25.04.2018

    Keine Tore bei Lokalderby

    Mit dem siebten Spiel in Folge ohne Niederlage gestaltete man auch in Ellwangen das Spiel auf Augenhöhe und hätte dabei in der ersten Hälfte mehrmals in Führung gehen können. Doch die fehlende Effizienz vor dem Tor bei beiden Mannschaften mündete in einem torlosen Spiel und einer am Ende gerechten Punkteteilung.

    Die erste Großchance zu Beginn der Partie verzeichnete Denis Dörrer, der von Benjamin Sorg in Szene gesetzt wurde. Nachdem diese nicht genutzt werden konnte, blieb es zunächst einmal bei dieser einen gefährlichen Situation. Einige Zeigerumdrehungen später bediente Manuel Greiner mit einem perfekten Diagonalball in den Strafraum den eingelaufenen Felix Schüll, der den schwierigen Ball gut verarbeitete. Sein darauffolgender Schussversuch ging nur denkbar knapp am langen Torpfosten vorbei. Nur wenige Augenblicke später war es erneut Dörrer, der unter Bedrängnis nach einem Steilpass auf den Torhüter zulief und von diesem in höchster Not gestoppt werden konnte. Ellwangen, offensiv relativ harmlos, verzeichnete lediglich gegen Ende der ersten Halbzeit einen gefährlichen Schlenzer auf das lange Eck von Torhüter Heiko Fuchs. Dieser Schussversuch ging jedoch am Tor vorbei. Nach dieser Offensivaktion ging es für beide Mannschaften zur Halbzeit in die Kabinen.

    Mit der ersten gefährlichen Kombination in der zweiten Spielhälfte wurde der Ball dem durchstartenden Moritz Hadlik in die Tiefe gelupft, der den Körper noch zwischen Ball und Gegner bringen konnte und bei seinem Versuch, den Ball zu behaupten, elfmeterwürdig zu Fall gebracht wurde. Der an diesem Tag sehr kleinlich pfeifende Unparteiische hatte hierzu jedoch eine andere Meinung und ließ das Spiel weiterlaufen. Doch die Turner ließen sich davon nicht beirren und lieferten kurze Zeit später den nächsten sehenswerten Schussversuch ab: nach einem Eckball legte Christian Bieg per Kopf auf den am Strafraumrand stehenden Sorg ab, der den Ball per Direktabnahme nur knapp über die Querlatte beförderte.
    Im Folgenden mussten beide Mannschaften den heißen Temperaturen Tribut zollen, weshalb das Spiel zusehends verflachte und Offensivaktionen Mangelware blieben. Bereits eine Viertelstunde vor Spielende markierte Ellwangen mal wieder einen Fernschuss auf das TVN-Tor, den Heiko Fuchs jedoch mühelos und dennoch sehenswert parierte. Die letzte Turner-Aktion verzeichnete erneut Dörrer, der es jedoch nach einem Pass in die Tiefe von Felix Schüll verpasste, den Ball auf die eingelaufenen Mitspieler querzulegen. In den letzten Minuten der Begegnung hatte Ellwangen doch noch die größte Chance der gesamten Partie: nach einer Kombination über die Außen und einem flachen Pass in den Strafraum vollbrachte der FC-Stürmer das Kunststück, den Ball aus einem Meter vor dem Tor über die Latte zu bugsieren. Nach diesem kurzen Schock folgte sogleich die nächste Chance für die Heimelf, indem ein Mittelfeldspieler zu einem Solo ansetzte und sich durch die Neulermer Defensive spielte. Spätestens jedoch Heiko Fuchs, der den Stürmer gut in Richtung Torauslinie abdrängte, brachte den Gegner noch dazu, das leere Tor zu verfehlen. Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter ab.
    Angesichts der beiden hochkarätigen Chancen von Ellwangen zu Spielende und den ansonsten überwiegenden Tormöglichkeiten der Turner geht das Unentschieden in Ordnung und bedeutete für die Bevab-Elf das siebte Spiel ohne Niederlage.



    Zurück zur Übersicht